Wirtschaft
Zurich Versicherungen können bei den Prämien wachsen

Der Versicherer Zurich kann erfreuliche Zahlen zum Jahresstart präsentieren: Im Schadensbereich konnten die Bruttoprämien um deutlich gesteigert werden.

Drucken
Teilen
Die Zurich Versicherungen konnten im ersten Quartal 2021 300'000 neue Privatkunden gewinnen.

Die Zurich Versicherungen konnten im ersten Quartal 2021 300'000 neue Privatkunden gewinnen.

Keystone

Der Versicherungskonzern freut sich über einen «starken Jahresauftakt». Das schreibt er in einer Mitteilung vom Mittwoch. Die Bruttoprämien in der Schaden- und Unfallversicherung seien dank «dem starken Wachstum im Firmenkundengeschäft und weiteren Verbesserungen des Preisumfelds» um 9 Prozent auf vergleichbarer Basis gewachsen. Sie stiegen auf 11 Milliarden Dollar, im ersten Quartal 2020 waren es noch 9,7 Milliarden Dollar.

«Die Gruppe verzeichnete einen starken Start ins Jahr und blieb im ersten Quartal hinsichtlich ihrer Strategie und ihrer Finanzpläne auf Kurs», lässt sich CFO George Quinn in der Mitteilung zitieren. Die Zahl der Privatkunden sei in den ersten drei Monaten des Jahres um 300'000 gewachsen. Beim Geschäft mit den Lebensversicherungen ging dagegen das Jahresprämienäquivalent leicht zurück – um 4 Prozent. Grund dafür seien niedrigere Umsätze bei den Firmenkunden und Rentenversicherungsprodukten. Auch habe das fondsgebundene Geschäft «eine starke Wachstumsdynamik» aufgewiesen.

Aussagen zu Gewinn macht Zurich in der Mitteilung keine. (mg)

Aktuelle Nachrichten