Autofahrerin und Kuh bei Kollision in Neuenkirch LU verletzt

Ein Auto ist auf der Landstrasse zwischen Hellbühl und Neuenkirch mit einem ausgebüxten Rind kollidiert. Die Lenkerin erlitt leichte Verletzungen und wurde von der Ambulanz ins Spital gebracht. Das erheblich verletzte Rind wurde durch einen Tierarzt versorgt.

Drucken
Teilen
Die Folgen eines Ausflugs von Kühen auf eine Landstrasse in Neuenkirch: Eine leicht verletzte Frau, ein erheblich verletztes Rind, ein arg beschädigtes Auto. (Bild: Luzerner Polizei)

Die Folgen eines Ausflugs von Kühen auf eine Landstrasse in Neuenkirch: Eine leicht verletzte Frau, ein erheblich verletztes Rind, ein arg beschädigtes Auto. (Bild: Luzerner Polizei)

(sda)

Wie die Luzerner Polizei mitteilte, war die 47-jährige Autofahrerin am Freitag kurz nach 6.30 Uhr von Hellbühl Richtung Neuenkirch unterwegs, als sie im Sitenmoos mehrere Rinder auf der Fahrbahn feststellte. Sie bremste zwar stark ab, konnte aber die Kollision mit einem der Tiere nicht verhindern.

Die Kühe seien durch einen niedergedrückten Zaun auf die Strasse gelangt, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 37'000 Franken, da das Auto fast neu war.