Egan Bernal gewinnt als erster Kolumbianer die Tour de France

Egan Bernal gewinnt als erster Kolumbianer die Tour de France. Der Australier Caleb Ewan feiert am Schlusstag seinen dritten Sprintsieg in der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt.

Drucken
Teilen
Egan Bernal (Mitte) gewinnt die Tour de France vor Geraint Thomas (links) und Steven Kruijswijk. (Bild: KEYSTONE/EPA AP POOL/THIBAULT CAMUS / POOL)
Der Kolumbianer Egan Bernal geniesst auf der Schlussetappe nach Paris einen Schluck Champagner (Bild: KEYSTONE/EPA AP POOL/THIBAULT CAMUS / POOL)
Kolumbianische Fans auf den Pariser Champs-Elysées (Bild: KEYSTONE/AP/MICHEL EULER)
Egan Bernal (in Gelb) umrahmt von den weiteren Trikotträgern Peter Sagan (in Grün), Romain Bardet (Zweiter von links) und dem Franzosen Julian Alaphilippe (rechts) (Bild: KEYSTONE/AP/THIBAULT CAMUS)
Tour-Sieger Egan Bernal in Paris vor der Louvre-Pyramide (Bild: KEYSTONE/EPA POOL/JULIEN DE ROSA / POOL)
Bei seinem Tour-Debüt gleich dreimal im Sprint siegreich: der 25-jährige Australier Caleb Ewan (Bild: KEYSTONE/EPA/YOAN VALAT)
Bester der vier gestarteten Schweizer: der Gesamt-17. Sébastien Reichenbach (Bild: KEYSTONE/EPA/GUILLAUME HORCAJUELO)