Kunsthändler kauft in Zürich Bild für 6,4 Millionen Franken

Ein holder Jüngling mit lockigem Haar ziert das Bild, das bei einer Auktion in Zürich einen Rekordpreis erzielt hat. Ein internationaler Kunsthändler bot für den vermeintlichen Botticelli 6,4 Millionen Franken. Ausrufpreis waren 7000 Franken.

Drucken
Teilen
Für dieses Zigarettenetui bot ein Kunsthändler am letzten Freitag an einer Auktion in Zürich 11'000 Franken. Das Auktionshaus hatte den Wert des Kistchens auf 700 Franken geschätzt. (Bild: Schuler Auktionen)
Ein Kunsthändler spekulierte darauf, dass dieses Ölgemälde ein echter Botticelli ist und bezahlte an einer Auktion in Zürich dafür rekordhohe 6,4 Millionen Franken. (Bild: Schuler Auktionen)