Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Sika will mit neuem Werk in Mexiko mit Automarkt wachsen

Sika will von der wachsenden Autoproduktion in Mexiko profitieren. Der Bauchemiekonzern eröffnet ein neues Automobilwerk in Querétaro.
Sika wittert Morgenluft in Mexiko: Um vom wachsenden Automarkt profitieren zu können, eröffnet das Spezialitätenchemie-Unternehmen dort ein Werk zur Produktion von Akustiksystemen und Karosserieverstärkern. (Bild: KEYSTONE/WALTER BIERI)

Sika wittert Morgenluft in Mexiko: Um vom wachsenden Automarkt profitieren zu können, eröffnet das Spezialitätenchemie-Unternehmen dort ein Werk zur Produktion von Akustiksystemen und Karosserieverstärkern. (Bild: KEYSTONE/WALTER BIERI)

(sda/awp)

Die neue Fabrik beinhaltet ein integriertes Logistikzentrum und produziert Akustiksysteme und Karosserieverstärker für den lokalen Markt.

In das neue Werk soll auch die mexikanische Niederlassung des Automobilzulieferers Faist ChemTec integriert werden, der Anfang 2018 von Sika übernommen wurde. Sika hat am selben Standort zudem bereits ein grosses Baustoffwerk und erhofft sich nun Vorteile durch eine gemeinsam genutzte Infrastruktur und ein gemeinsames Logistik-Netzwerk, wie das Unternehmen in einer Mitteilung vom Freitag schrieb.

Sika wolle mit dem Markt wachsen, hiess es weiter. In Mexiko entstünden gerade zahlreiche Zuliefer- und Montagwerke grosser Autohersteller. Autohersteller geben in Mexiko kräftig Gas: In diesem Jahr sollen erstmals über vier Millionen Fahrzeuge in dem Land hergestellt werden.

Mexiko gehöre zu den führenden Produktionsstandorten der Automobilindustrie und werde bald der sechstgrösste Autohersteller der Welt sein, hielt Sika fest. Der mexikanische Automobilmarkt sei in den letzten vier Jahren um ein Viertel gewachsen.

Zugleich erhofft sich Sika einen Nachfrageschub für seine Klebstoffe sowie Verstärkungs- und Akustiksysteme durch aktuelle Trends beim Fahrzeugbau und der Nachhaltigkeit. Diese führten zu höheren Anforderungen im Bereich der Emissionssenkung der Verwendung von hochfesten Klebstoffen, mit denen leichtere, stärkere, sicherere, geräuschärmerer und «grünere» Fahrzeuge produziert werden könnten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.