Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

100 Tote bei Regen und Überschwemmungen in Japan

Bei den Unwettern in Japan sind bislang mindestens 100 Menschen ums Leben gekommen. Sieben Opfer seien am Montagmorgen in überschwemmten Wohngebieten der Stadt Kurashiki im Westen des Landes gefunden worden, berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo News.
Heftiger Regen während mehrerer Tage führte in der Stadt Kurashiki im Westen Japans zu grossen Verwüstungen. (Bild: KEYSTONE/AP Kyodo News)

Heftiger Regen während mehrerer Tage führte in der Stadt Kurashiki im Westen Japans zu grossen Verwüstungen. (Bild: KEYSTONE/AP Kyodo News)

(sda/dpa)

Der heftige Regen hat seit Donnerstag Strassen überflutet und Erdrutsche ausgelöst. Dutzende Menschen werden vermisst.

Insgesamt 54'000 Rettungskräfte sind nach Angaben der Regierung im Einsatz, darunter Soldaten und Polizisten. Besonders betroffen von den starken Regenfällen war die Region um die Millionenstadt Hiroshima. Dort gab es nach Angaben des Nachrichtensenders NHK alleine 39 Tote.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.