25 Personen bei Seilbahnunfall in Bogotá verletzt

Bei einem Seilbahnunfall in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá sind 25 Menschen verletzt worden, unter ihnen 14 Ausländer. Laut Feuerwehr führte ein «Bremsfehler» dazu, dass eine Gondel am Berg Cerro de Monserrate gegen eine Rampe und eine andere Gondel prallte.

Drucken
Teilen
Die Seilbahn führt auf den knapp 3200 Meter hohen Ausflugsberg Cerro de Monserrate in Bogota. (Bild: KEYSTONE/AP/WILLIAM FERNANDO MARTINEZ)

Die Seilbahn führt auf den knapp 3200 Meter hohen Ausflugsberg Cerro de Monserrate in Bogota. (Bild: KEYSTONE/AP/WILLIAM FERNANDO MARTINEZ)

(sda/afp)

Unter den 25 Verletzten sind demnach 14 Ausländer. Betroffen vom Unfall am Montag waren unter anderem drei Deutsche, fünf US-Bürger, drei Brasilianer, zwei Belgier und ein Brite.

Der 3152 Meter hohe Cerro de Monserrate ist ein beliebtes Touristenziel in Bogotá, insbesondere in der Weihnachtszeit. Im vergangenen Jahr kamen mehr als 2,6 Millionen Besucher.