Finnland

Ärzte und Pfleger erhalten erste Corona-Impfungen in Finnland

Mit der Impfung von Ärzten und Pflegern hat auch in Finnland die Immunisierung gegen das Coronavirus am Sonntag begonnen. Drei Frauen und drei Männer erhielten in der Universitätsklinik Helsinki die Impfung. Die Klinikmitarbeiter gehörten der Intensiv- oder Lungenstation an oder arbeiteten bei den Corona-Tests mit, sagte die stellvertretende Chefärztin der Klinik, Eeva Ruotsalainen.

Drucken
Teilen
Eine Krankenpflegerin erhält in der Universitätsklinik Helsinki den Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer. Foto: Antti Aimo-Koivisto/Lehtikuva/dpa

Eine Krankenpflegerin erhält in der Universitätsklinik Helsinki den Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer. Foto: Antti Aimo-Koivisto/Lehtikuva/dpa

Keystone/Lehtikuva/Antti Aimo-Koivisto
(sda/dpa)

Finnland hatte am Samstag die erste Lieferung von knapp 10 000 Impfdosen gegen das Coronavirus erhalten. Der Impfstoff stammt vom Hersteller Biontech/Pfizer. Auch die Universitätskliniken in Turku, Tampere, Kuopio und Oulu erhielten Impfdosen. Die EU hat den 27. Dezember zum europaweiten «V-Day» (Vaccine Day, Impftag) erklärt.