Deutschland

Auszeichnung «Lampe des Friedens» für UN-Generalsekretär Guterres

Die Mönche des Franziskaner-Ordens aus der Stadt Assisi in Mittelitalien wollen UN-Generalsekretär António Guterres mit der «Lampe des Friedens» auszeichnen. Damit werde er für seine politische Aktivität, die er als Berufung für das Wohl der Allgemeinheit lebt, gewürdigt, teilte der Orden am Samstag mit. Die Verleihung wird der Nachrichtenagentur Ansa zufolge für Frühjahr 2021 erwartet.

Drucken
Teilen
António Guterres, UN-Generalsekretär, hält eine Rede im Deutschen Bundestag anlässlich der Gründung der Vereinten Nationen vor 75 Jahren. Foto: Kay Nietfeld/dpa

António Guterres, UN-Generalsekretär, hält eine Rede im Deutschen Bundestag anlässlich der Gründung der Vereinten Nationen vor 75 Jahren. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Keystone/dpa/Kay Nietfeld
(sda/dpa)

Guterres reiht sich damit zwischen anderen namhaften Preisträgern der Friedensauszeichnung ein. Von den vier zuletzt verliehenen Öllampen ging eine an Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie erhielt die Auszeichnung 2018 für ihr Engagement für das friedliche Zusammenleben der Menschen. Preisträger zuletzt waren Italiens Staatspräsident Sergio Mattarella und der jordanische König Abdullah II..