Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

9/11-Jahrestag: Trump droht Terroristen mit verheerender Vergeltung

18 Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in den USA hat Präsident Donald Trump potenziellen künftigen Angreifern mit verheerender Vergeltung gedroht. «Wir streben keinen Konflikt an», sagte er bei einer Gedenkveranstaltung am Pentagon in Washington.
Schweigeminute vor dem Pentagon im Gedenken an die Opfer der Terroranschläge in New York und Washington am 11. September 2001. (Bild: KEYSTONE/AP/EVAN VUCCI)

Schweigeminute vor dem Pentagon im Gedenken an die Opfer der Terroranschläge in New York und Washington am 11. September 2001. (Bild: KEYSTONE/AP/EVAN VUCCI)

US-Präsident Donald Trump, First Lady Melania Trump und zahlreiche Überlebende und Angehörige der Opfer gedenken vor dem Weissen Haus der Opfer der Terroranschläge vom 11. September 2001. (Bild: KEYSTONE/EPA/SHAWN THEW)

US-Präsident Donald Trump, First Lady Melania Trump und zahlreiche Überlebende und Angehörige der Opfer gedenken vor dem Weissen Haus der Opfer der Terroranschläge vom 11. September 2001. (Bild: KEYSTONE/EPA/SHAWN THEW)

Bei einer Gedenkzeremonie für die 9/11-Opfer beim Pentagon droht US-Präsident Donald Trump potenziellen künftigen Angreifern mit verheerender Vergeltung. (Bild: KEYSTONE/AP/PATRICK SEMANSKY)

Bei einer Gedenkzeremonie für die 9/11-Opfer beim Pentagon droht US-Präsident Donald Trump potenziellen künftigen Angreifern mit verheerender Vergeltung. (Bild: KEYSTONE/AP/PATRICK SEMANSKY)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.