Anschlag auf Hotel in Somalia beendet - mindestens 29 Opfer

Sicherheitskräfte in Somalia haben nach rund zehn Stunden einen Terrorangriff auf ein Hotel beendet. Die Angreifer hätten mindestens 29 Menschen getötet und 56 weitere verletzt, hiess es in einer Mitteilung des Präsidenten der Region Jubaland am Samstag.

Drucken
Teilen
Das Asasey Hotel in Kismayo nach dem Anschlag, bei dem über zwei Dutzend Menschen ums Leben kamen. (Bild: Keystone/AP)
Unter den Getöteten seien zwei US-Bürger, ein Brite, ein Kanadier, drei Tansanier und drei Kenianer, hiess es. Die islamistische Al-Shabaab-Miliz beanspruchte den Anschlag für sich. (Bild: Keystone/AP)