Athen bringt Hunderte Flüchtlinge aus Lesbos zum Festland

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus haben am Sonntag rund 400 Migranten das überfüllte Lager von Moria auf der griechischen Insel Lesbos verlassen dürfen. Weitere 100 Migranten sollen nach Medienberichten am Dienstag von Lesbos nach Piräus reisen.

Drucken
Teilen
Anstehen für den Transport aufs griechische Festland: Migrantenfamilie aus dem überfüllten Lager von Moria auf der Insel Lesbos.
Die Maske bei diesem Migrantenkind muss sitzen: Die griechischen Behörden haben rund 400 Migranten aus dem überfüllten Lager von Moria auf Lesbos aufs Festland gebracht.