Brände und Plünderungen bei «Gelbwesten»-Demo in Paris

Plünderungen, Brandstiftungen und eingeschlagene Scheiben: Der Protest der «Gelbwesten»-Bewegung in Paris ist am Samstag in Gewalt ausgeartet. Beim Brand eines Wohnhauses wurden elf Menschen verletzt. Die Polizei nahm 82 Menschen fest.

Drucken
Teilen
Bei «Gelbwesten»-Protesten in Paris ist es erneut zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen. (Bild: KEYSTONE/EPA/JULIEN DE ROSA)
Auf den Champs-Elysées wurden die Scheiben mehrere Geschäfte eingeschlagen. (Bild: KEYSTONE/AP/CHRISTOPHE ENA)
Neben mehreren Zeitungskiosken setzten die «Gelbwesten»-Demonstranten in Paris auch eine Bankfiliale im Parterre eines Wohngebäudes in Brand - elf Menschen wurden verletzt. (Bild: KEYSTONE/AP/CHRISTOPHE ENA)
Die Polizei setzte Wasserwerfer und Tränengas gegen die «Gelbwesten»-Demonstranten in Paris ein. (Bild: KEYSTONE/EPA/JULIEN DE ROSA)