Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Der Angreifer vom Frankfurter Bahnhof wurde polizeilich gesucht

Der mutmassliche Angreifer vom Frankfurter Hauptbahnhof, der einen achtjährigen Buben und seine Mutter vor einen Zug gestossen haben soll, wurde in der Schweiz polizeilich gesucht. Erst kürzlich hatte er eine Nachbarin angegriffen. Der Eritreer lebte im Kanton Zürich.
Zwei Polizisten im Frankfurter Hauptbahnhof. Dort hatte am Montag ein aus der Schweiz angereister Mann einen Knaben vor einen Zug gestossen. Das Kind starb am Tatort. (Bild: KEYSTONE/EPA/ARMANDO BABANI)

Zwei Polizisten im Frankfurter Hauptbahnhof. Dort hatte am Montag ein aus der Schweiz angereister Mann einen Knaben vor einen Zug gestossen. Das Kind starb am Tatort. (Bild: KEYSTONE/EPA/ARMANDO BABANI)

Eine Kerze wird für den im Frankfurter Hauptbahnhof vor einen Zug gestossenen Knaben angezündet. (Bild: KEYSTONE/EPA/ARMANDO BABANI)

Eine Kerze wird für den im Frankfurter Hauptbahnhof vor einen Zug gestossenen Knaben angezündet. (Bild: KEYSTONE/EPA/ARMANDO BABANI)

Passanten legen am Gleis im Frankfurter Hauptbahnhof, an dem der achtjährige Bub starb, Blumen nieder. (Bild: KEYSTONE/EPA/ARMANDO BABANI)

Passanten legen am Gleis im Frankfurter Hauptbahnhof, an dem der achtjährige Bub starb, Blumen nieder. (Bild: KEYSTONE/EPA/ARMANDO BABANI)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.