Italien: Fast 1000 Tote an einem Tag - Präsident appelliert an EU

Italien hat an einem Tag fast 1000 Tote im Zuge der Corona-Pandemie gemeldet und damit so viele wie an keinem Tag zuvor. Die Zahl stieg um 969 auf 9134, wie der Zivilschutz am Freitag in Rom mitteilte.

Drucken
Teilen
Ein Soldat im Schutzanzug begleitet den Transport von Leichen aus der Region Bergamo zu einem Krematorium in der Nähe von Mailand.
Rettungskräfte beten in der Kirche der Heiligen Rita von Cascia in Rom.
In Italien ist die Zahl der am Coronavirus gestorbenen Menschen so drastisch angestiegen wie noch nie an einem Tag seit Ausbruch der Epidemie.