Merkel: Wirtschaft hat Menschen zu dienen - nicht umgekehrt

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat in Genf ein Plädoyer für menschenwürdige Arbeitsbedingungen gehalten. Menschen dürften nicht nur als Produktionsfaktoren gesehen werden, sondern müssten sich verwirklichen und ihre Talente entfalten können.

Drucken
Teilen
Die Marktwirtschaft muss sozialer werden: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron an der ILO-Versammlung in Genf. (Bild: KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI)
Wirtschaft soll dem Menschen dienen: Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel nach ihrer Ansprache an der 100. ILO-Versammlung in Genf. (Bild: KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI)