Mindestens 150 Häuser bei schweren Bränden in Chile beschädigt

Bei heftigen Bränden in der chilenischen Hafenstadt Valparaíso sind mindestens 150 Häuser zerstört oder beschädigt worden. Das sagte Innenminister Gonzalo Blumel am Mittwoch.

Drucken
Teilen
In der chilenischen Hafenstadt Valparaíso ist nach Angaben des Zivilschutzes eine Fläche von 100 Hektar von den Bränden betroffen - das entspricht etwa 140 Fussballfeldern.
Einwohnerinnen der chilenischen Stadt Valparaíso giessen Wasser auf die Trümmer ihrer Häuser, die von den Bränden zerstört oder beschädigt wurden.