Rettungskräfte bergen nach Flüchtlingstragödie 62 Tote

Nach der jüngsten Flüchtlingstragödie im Mittelmeer haben Rettungskräfte dutzende Tote geborgen. Retter vom Roten Halbmond hätten seit Donnerstagabend 62 Leichen von Migranten aus dem Wasser geholt.

Drucken
Teilen
Libysche Rettungskräfte bergen eine Leiche der Bootskatastrophe in der Nähe der Stadt Khoms. (Bild: KEYSTONE/AP/HAZEM AHMED)
Sie haben die Tragödie vor der libyschen Küste überlebt. Am Freitag wurden nach der Bootstragödie vom Donnerstag 62 Todesopfer aus dem Mittelmeer geborgen. (Bild: KEYSTONE/AP/HAZEM AHMED)