Schock und Wut in Afghanistan nach Anschlag mit mehr als 60 Toten

Hochzeiten sind die seltenen Anlässe für Feiern im Alltag des kriegszerrissenen Afghanistans. Bei einer grossen Hochzeitsfeier in der Hauptstadt Kabul zündet ein Selbstmordattentäter mitten in der Menge seine Sprengstoffweste. Die Bilder sind schrecklich.

Drucken
Teilen
Ein Afghane hebt ein Grab für eine beim Anschlag getötete dreiköpfige Familie aus. (Bild: KEYSTONE/EPA/JAWAD JALALI)
Der durch das Selbstmordattentat zerstörte Saal, wo die Hochzeitsfeier stattfand. (Bild: KEYSTONE/EPA/HEDAYATULLAH AMID)
Schuhe der Opfer des Selbstmordanschlags in Kabul. (Bild: KEYSTONE/EPA/HEDAYATULLAH AMID)
Ein Sarg mit einem der über 60 Todesopfer des Anschlags in Kabul wird davongetragen. (Bild: KEYSTONE/AP/RAFIQ MAQBOOL)
Der Anschlag ereignete sich in einer Hochzeitshalle im Westen der afghanischen Haupstadt Kabul. (Bild: KEYSTONE/AP/RAFIQ MAQBOOL)
Bei der Explosion an einer Hochzeitsfeier in Kabul wurden auch Kinder verletzt. (Bild: KEYSTONE/EPA/JAWAD JALALI)