Sturm «Barry» erreicht Südküste der USA und schwächt sich ab

Ein schwerer Sturm hat am Samstag im Bundesstaat Louisiana die Südküste der USA erreicht. Tropensturm «Barry» traf am Samstagnachmittag nahe der Stadt Intracoastal City westlich von New Orleans auf die Küste, wie das Nationale Hurrikan-Zentrum in Miami mitteilte.

Drucken
Teilen
Kampf gegen Wind und Regen von «Barry» in New Orleans. (Bild: KEYSTONE/AP/DAVID J. PHILLIP)
Von «Barry» gefällt: Ein Fahrer muss einem Baum auf der Fahrbahn ausweichen. (Bild: KEYSTONE/AP/ROGELIO V. SOLIS)
Waten in hüfthohem Wasser: «Barry» hat auch in Mandeville im US-Bundesstaat Louisiana für viel Regen gesorgt. (Bild: KEYSTONE/FR 170690AP/MATTHEW HINTON)
Mit Sandsäcken gegen den Regen von «Barry»: Im US-Bundesstaat Mississippi wappnen sich die Bürger. (Bild: KEYSTONE/AP The Enterprise-Journal/MATT WILLIAMSON)