Tote bei Protesten gegen Erhöhung der Treibstoffpreise in Simbabwe

Bei den Protesten gegen die Erhöhung der Treibstoffpreise in Simbabwe sind mehrere Menschen getötet worden. Es gebe zudem mehrere Verletzte, sagte Sicherheitsminister Owen Ncube der Zeitung «The Herald» am Montag.

Drucken
Teilen
Sicherheitskräfte in Simbabwe haben am Montag versucht, die Lage nach Ausschreitungen in den Griff zu bekommen. (Bild: KEYSTONE/EPA/AARON UFUMELI)
Bei Protesten wegen Benzinpreiserhöhungen ist es am Montag in Simbabwe zu Ausschreitungen gekommen. (Bild: KEYSTONE/EPA/AARON UFUMELI)
Die Proteste wegen Benzinpreiserhöhungen sind am Montag in Simbabwe eskaliert. (Bild: KEYSTONE/EPA/AARON UFUMELI)