Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Trump-Regierung blockiert Zeugen-Aussage in Ukraine-Affäre

Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat die Aussage eines Top-Diplomaten in der Ukraine-Affäre blockiert. Der US-Botschafter bei der EU, Gordon Sondland, war für diesen Dienstag für eine Anhörung im Kongress vorgeladen worden.
Der US-Botschafter bei der EU, Gordon Sondland (r), ist enttäuscht. Er wollte vor dem Kongress erscheinen. Doch die Regierung von US-Präsident Trump hat seine Aussage in der Ukraine-Affäre blockiert. (Bild: KEYSTONE/AP/PABLO MARTINEZ MONSIVAIS)

Der US-Botschafter bei der EU, Gordon Sondland (r), ist enttäuscht. Er wollte vor dem Kongress erscheinen. Doch die Regierung von US-Präsident Trump hat seine Aussage in der Ukraine-Affäre blockiert. (Bild: KEYSTONE/AP/PABLO MARTINEZ MONSIVAIS)

Für Adam Schiff (l), den Vorsitzenden des Geheimdienstausschusses im Repräsentantenhaus, ist Botschafter Gordon Sondland ein «zentraler Zeuge» bei der Aufklärung der Vorwürfe gegen Trump. (Bild: KEYSTONE/AP/ANDREW HARNIK)

Für Adam Schiff (l), den Vorsitzenden des Geheimdienstausschusses im Repräsentantenhaus, ist Botschafter Gordon Sondland ein «zentraler Zeuge» bei der Aufklärung der Vorwürfe gegen Trump. (Bild: KEYSTONE/AP/ANDREW HARNIK)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.