Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vier Tote und über 30 Vermisste nach Explosion in russischem Haus

Eine Gasexplosion in Magnitogorsk mit vier Toten und Dutzenden Vermissten an Silvester hat Russland erschüttert. Selbst Präsident Wladimir Putin flog aus seines Ferien in die Stadt am Ural, um sich über die Rettungsarbeiten zu informieren und mit Opfern zu sprechen.
Bei einer Gasexplosion in einem Plattenbau aus der Sowjetzeit sind am Silvestermorgen in Russland mindestens vier Menschen getötet worden. Bergungshelfer befürchteten, dass zahlreiche Bewohner unter den Trümmern des eingestürzten Gebäudes in der Industriestadt Magnitogorsk verschüttet sein könnten. (Bild: Keystone/EPA EMERGENCY SITUATIONS MIN. P./RUSSIAN EMERGENCY SITU)

Bei einer Gasexplosion in einem Plattenbau aus der Sowjetzeit sind am Silvestermorgen in Russland mindestens vier Menschen getötet worden. Bergungshelfer befürchteten, dass zahlreiche Bewohner unter den Trümmern des eingestürzten Gebäudes in der Industriestadt Magnitogorsk verschüttet sein könnten. (Bild: Keystone/EPA EMERGENCY SITUATIONS MIN. P./RUSSIAN EMERGENCY SITU)

Bei einer Gasexplosion in einem Plattenbau aus der Sowjetzeit sind am Silvestermorgen in Russland mindestens vier Menschen getötet worden. Bergungshelfer befürchteten, dass zahlreiche Bewohner unter den Trümmern des eingestürzten Gebäudes in der Industriestadt Magnitogorsk verschüttet sein könnten. (Bild: Keystone/EPA EMERGENCY SITUATIONS MIN. P./RUSSIAN EMERGENCY SITU)

Bei einer Gasexplosion in einem Plattenbau aus der Sowjetzeit sind am Silvestermorgen in Russland mindestens vier Menschen getötet worden. Bergungshelfer befürchteten, dass zahlreiche Bewohner unter den Trümmern des eingestürzten Gebäudes in der Industriestadt Magnitogorsk verschüttet sein könnten. (Bild: Keystone/EPA EMERGENCY SITUATIONS MIN. P./RUSSIAN EMERGENCY SITU)

Bei einer Gasexplosion in einem Plattenbau aus der Sowjetzeit sind am Silvestermorgen in Russland mindestens vier Menschen getötet worden. Bergungshelfer befürchteten, dass zahlreiche Bewohner unter den Trümmern des eingestürzten Gebäudes in der Industriestadt Magnitogorsk verschüttet sein könnten. (Bild: Keystone/EPA EMERGENCY SITUATIONS MIN. P./RUSSIAN EMERGENCY SITU)

Bei einer Gasexplosion in einem Plattenbau aus der Sowjetzeit sind am Silvestermorgen in Russland mindestens vier Menschen getötet worden. Bergungshelfer befürchteten, dass zahlreiche Bewohner unter den Trümmern des eingestürzten Gebäudes in der Industriestadt Magnitogorsk verschüttet sein könnten. (Bild: Keystone/EPA EMERGENCY SITUATIONS MIN. P./RUSSIAN EMERGENCY SITU)

Bei einer Gasexplosion in einem Plattenbau aus der Sowjetzeit sind am Silvestermorgen in Russland mindestens vier Menschen getötet worden. Der russische Präsident Wladimir Putin (rechts) lässt sich vom Krisenstab informieren. (Bild: Keystone/AP Pool TASS/Sputnik Kremlin/ILYA MOSKOVETS)

Bei einer Gasexplosion in einem Plattenbau aus der Sowjetzeit sind am Silvestermorgen in Russland mindestens vier Menschen getötet worden. Der russische Präsident Wladimir Putin (rechts) lässt sich vom Krisenstab informieren. (Bild: Keystone/AP Pool TASS/Sputnik Kremlin/ILYA MOSKOVETS)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.