Zwei Verletzte nach Messerangriff in London gestorben

Der Messerangreifer von London, der am Freitag zwei Menschen im Zentrum der britischen Hauptstadt getötet hat, hatte einem Medienbericht zufolge Verbindungen zu «islamistischen terroristischen Vereinigungen». Er sei polizeibekannt gewesen.

Drucken
Teilen
Nach Berichten über eine Schiesserei verliessen Menschen das Gebiet fluchtartig.
Die London Bridge ist nach Berichten über Schüsse abgeriegelt worden. Die britische Polizei stuft die Messerattacke als Terrorangriff ein. Ein Verdächtigter sei noch am Tatort erschossen worden.
Verlassene Busse auf der gesperrten Brücke.