USA

«Black Panther»-Star Boseman wird posthum mit Helden-Preis geehrt

Rund drei Monate nach seinem Tod ist der «Black Panther»-Star Chadwick Boseman mit einem Preis geehrt worden. Die US-Schauspieler Don Cheadle und Robert Downey Jr. verliehen Boseman am Sonntagabend in dem Musiksender MTV posthum die «Hero for the Ages»-Trophäe – eine Anerkennung für seine Rolle als Superheld in «Black Panther» und sein soziales Engagement im realen Leben. «Chadwick war eine Inspiration für uns alle», sagte Cheadle, «er hatte die Kraft, die Menschen zusammenzubringen.»

Drucken
Teilen
ARCHIV - Rund drei Monate nach seinem Tod ist der «Black Panther»-Star Chadwick Boseman mit einem Preis geehrt worden. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

ARCHIV - Rund drei Monate nach seinem Tod ist der «Black Panther»-Star Chadwick Boseman mit einem Preis geehrt worden. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Keystone/Invision/AP/Jordan Strauss
(sda/dpa)

Boseman wurde als Königssohn T'Challa in der Comic-Verfilmung «Black Panther» berühmt. Die Marvel-Produktion machte den Schauspieler zum Weltstar und zu einer Identifikationsfigur für die Bürgerrechtsbewegung «Black Lives Matter». Boseman starb am 28. August mit 43 Jahren an Darmkrebs, nachdem er bereits vier Jahre lang gegen die Krankheit gekämpft hatte.

In der 90-minütigen Sendung «MTV Movie & TV Awards: Greatest of All Time», moderiert von der US-Schauspielerin Vanessa Hudgens, wurden die besten Momente in TV und Film seit den 1980er Jahren gefeiert. Unter den Ausgezeichneten war zum Beispiel auch Kevin Bacon, bekannt aus dem amerikanischen Musikdrama «Footloose». Bacon erhielt eine Trophäe für die beste Tanzszene. Adam Sandler und Drew Barrymore, die in vielen Produktionen gemeinsam auftreten, wurden als bestes Duo geehrt. Und Jamie Lee Curtis, die in der Horror-Reihe «Halloween» mitspielt, bekam einen Preis für die besten Film-Schreie.