Corona-Testzentrum soll im Strassburger Europaparlament eröffnen

Im Europäischen Parlament in Strassburg soll ab Montag ein neues Corona-Testzentrum seine Türe öffnen. Es werde eine Kapazität von 2000 Personen pro Tag haben, teilten die zuständige Präfektur, die Stadt, die Gesundheitsbehörde und das Parlament am Samstag mit.

Drucken
Teilen
Sitz des europäischen Parlaments in Strassburg: Das Louise-Weiss-Gebäude.

Sitz des europäischen Parlaments in Strassburg: Das Louise-Weiss-Gebäude.

KEYSTONE/EPA/PATRICK SEEGER
(sda/dpa)

Im Louise-Weiss-Gebäude soll kostenlos ein Areal für das Screening-Zentrum zur Verfügung gestellt werden, Einwohner aus dem Département Bas-Rhin und insbesondere aus Strassburg sollen sich dort testen lassen können. Nur Menschen ohne Symptome, die als Kontaktfälle identifiziert worden, sollen sich dort auf eine ärztliche Verschreibung hin und nach Terminvereinbarung einfinden können.

Partnerlabors seien für die Entnahmen der Proben zuständig. Die Region Grand-Est an der Grenze zu Deutschland ist von der Coronavirus besonders heftig getroffen.