Europa

Cyber-Attacke gegen EMA - Untersuchung läuft

Die Europäische Arzneimittel-Behörde ist offenbar Ziel einer Cyber-Attacke geworden. Das bestätigte ein Sprecher der Behörde am Mittwoch in Amsterdam.

Drucken
Teilen
ARCHIV - Der Sitz der Europäischen Arzneimittel-Agentur EMA in Amsterdam. Sie prüft unter anderem die Zulassungsanträge für die Corona-Impfstoffe. Foto: Lex van Lieshout/ANP/dpa

ARCHIV - Der Sitz der Europäischen Arzneimittel-Agentur EMA in Amsterdam. Sie prüft unter anderem die Zulassungsanträge für die Corona-Impfstoffe. Foto: Lex van Lieshout/ANP/dpa

Keystone/ANP/Lex van Lieshout
(sda/dpa)

Die EMA stehe in Kontakt mit den Justizbehörden und habe unverzüglich eine umfassende Untersuchung eingeleitet. Weitere Einzelheiten wollte der Sprecher mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen zunächst nicht mitteilen.

Die EMA prüft zur Zeit die Zulassungsanträge von Pharmaunternehmen für Corona-Impfstoffe für den europäischen Markt.