Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Einsteins «Gottes-Brief» bringt knapp 2,9 Millionen Dollar

Ein handgeschriebener Brief des Physikers Albert Einstein (1879-1955) ist in New York für knapp 2,9 Millionen Dollar versteigert worden.
Die erste Seite von Einsteins Brief aus dem Jahr 1954. (Bild: KEYSTONE/AP Christie's)

Die erste Seite von Einsteins Brief aus dem Jahr 1954. (Bild: KEYSTONE/AP Christie's)

(sda/dpa)

Zwei anonyme Telefonbieter hätten sich bei der Auktion am Dienstag in New York einen rund vierminütigen Wettstreit geliefert, teilte das Auktionshaus Christie's mit. Wer den so genannten Gottes-Brief ersteigerte, wurde zunächst nicht bekannt. Christie's hatte das Dokument vorab auf bis zu 1,5 Millionen Dollar geschätzt.

Der zwei Seiten lange Brief aus dem Jahr 1954 ist an den Philosophen Eric Gutkind adressiert. Der in Deutschland geborene Einstein, der später die Schweizer und dann die US-amerikanische Staatsbürgerschaft annahm, beschreibt darin seine Gedanken über Religion, seine jüdische Identität und seine Suche nach dem Sinn des Lebens.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.