USA

Eislaufbahn am Rockefeller Center in New York eröffnet

Die weltberühmte New Yorker Schlittschuhbahn am Rockefeller Center hat am Samstagnachmittag (Ortszeit) ihren Saisonstart gefeiert. Mitten in der Coronavirus-Pandemie haben die Betreiber allerdings eine kürzere Öffnung geplant - bis zum 17. Januar. Traditionell lockt die Anlage bis Ende April Hunderttausende Besucher an. Das frühere Ende hängt auch mit geplanten Renovierungsarbeiten zusammen.

Drucken
Teilen
ARCHIV - Schlittschuhlaufen am Rockefeller Center in New York: Die weltberühmte Eislaufbahn hat ihren Saisonstart gefeiert. Foto: Kathy Willens/AP/dpa

ARCHIV - Schlittschuhlaufen am Rockefeller Center in New York: Die weltberühmte Eislaufbahn hat ihren Saisonstart gefeiert. Foto: Kathy Willens/AP/dpa

Keystone/AP/Kathy Willens
(sda/dpa)

Die Eislaufbahn wurde erstmals zu Weihnachten 1936 aufgebaut. Leicht zu erkennen ist sie an der goldfarbenen Statue des Prometheus aus der griechischen Mythologie sowie den vielen US-Flaggen.

Auch auf den traditionellen Weihnachtsbaum am Rockefeller Center in Manhattan müssen New Yorker und Besucher in der Corona-Krise nicht verzichten. Bereits am vorigen Wochenende wurde die riesige Fichte aufgestellt. Anfang Dezember sollen dort Zehntausende Lichter angehen.