Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Emir von Kuwait aus US-Spital entlassen

Der Emir von Kuwait, Scheich Sabah al-Ahmad al-Sabah, hat das US-Spital inzwischen verlassen. Die nicht näher genannten medizinischen Tests beim 90-Jährigen seien «erfolgreich» verlaufen, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Kuna in der Nacht zum Freitag.
Gesundheitliche Probleme: der 90-jährige Emir von Kuwait, Scheich Sabah al-Ahmad al-Sabah. (Bild: KEYSTONE/AP Pool AFP/FETHI BELAID)

Gesundheitliche Probleme: der 90-jährige Emir von Kuwait, Scheich Sabah al-Ahmad al-Sabah. (Bild: KEYSTONE/AP Pool AFP/FETHI BELAID)

(sda/ap)

Die Ergebnisse der Untersuchungen seien ermutigend. Details wurden nicht genannt.

Seine Einlieferung in die Klinik wegen unbekannten gesundheitlichen Problemen hatte Scheich Sabah gezwungen, einen geplanten Besuch im Weissen Haus abzusagen. Kuna ergänzte, er werde sein Treffen mit Präsident Donald Trump nachholen.

Kuwait hatte erst am 18. August einen nicht näher genannten medizinischen «Rückschlag» des 90 Jahre alten Emirs gemeldet. Der iranische Aussenminister Mohammed Dschawad Sarif twitterte damals nach einem Besuch in dem Land, er bete für die schnelle Genesung des Emirs. Er ging aber nicht ins Detail.

Dem Emir war im Jahr 2000 ein Herzschrittmacher eingesetzt worden. Vor zwölf Jahren unterzog er sich in den USA einer Operation der Harnwege.

Scheich Sabah regiert sein Land seit Januar 2006. Er hat sich dafür eingesetzt, regionale Konflikte durch Diplomatie zu lösen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.