Niederlande

Erste Corona-Impfdosen für die Niederlande in Oss eingelagert

In den Niederlanden ist am Samstagmorgen eine erste Lieferung mit Impfstoffen von Biontech/Pfizer gegen das Coronavirus eingetroffen. Die rund 10.000 tiefgefrorenen Dosen wurden unter Polizeischutz in die Niederlassung des auf Pharmaprodukte spezialisierten Logistikdienstleisters Movianto in Oss (Provinz Noord-Brabant) gebracht, berichtete die niederländische Nachrichtenagentur ANP.

Drucken
Teilen
Ein Pavillon steht am Flughafen von Rotterdam Den Haag. Hier wird das Corona-Impfzentrum für die Bewohner der Region Rotterdam-Rijnmond errichtet. Es ist neben Hart van Brabant und Utrecht einer der drei GGD-Standorte, die als erstes mit der Corona-Impfung beginnen. Foto: -/ANP/dpa

Ein Pavillon steht am Flughafen von Rotterdam Den Haag. Hier wird das Corona-Impfzentrum für die Bewohner der Region Rotterdam-Rijnmond errichtet. Es ist neben Hart van Brabant und Utrecht einer der drei GGD-Standorte, die als erstes mit der Corona-Impfung beginnen. Foto: -/ANP/dpa

Keystone/ANP/-
(sda/dpa)

Die Impfstoffe wurden in der Pfizer-Fabrik im belgischen Puurs unweit von Antwerpen hergestellt. Der Transport wurde von Polizisten auf Motorrädern sowie von Angehörigen des Pfizer-Werkschutzes in einem Auto begleitet. In den Niederlanden sollen die ersten Impfungen gegen das Corona-Virus am 8. Januar beginnen.