Ex-US-Geheimdienstoffizier unter Spionageverdacht verhaftet

Ein früherer Offizier des US-Militärgeheimdienstes ist unter dem Verdacht der Spionage für China verhaftet worden. Das Justizministerium teilte am Montag mit, der 58-Jährige habe versucht, militärische Informationen nach China zu liefern.

Drucken
Teilen
Weitere Spannungen zwischen USA und China: Die Vereinigten Staaten haben einen ehemaligen Geheimdienstoffizier verhaftet und der Spionage für China verdächtigt. (Bild: KEYSTONE/EPA REUTERS POOL/JASON LEE / POOL)

Weitere Spannungen zwischen USA und China: Die Vereinigten Staaten haben einen ehemaligen Geheimdienstoffizier verhaftet und der Spionage für China verdächtigt. (Bild: KEYSTONE/EPA REUTERS POOL/JASON LEE / POOL)

(sda/reu)

Dafür habe er hunderttausende Dollar erhalten. Als ihn das FBI verhaftet habe, sei er auf dem Weg zum Flughafen gewesen, um nach China zu reisen. Der Mann spreche fliessend Mandarin und Russisch und habe jahrelang die Freigabe für die höchste Geheimhaltungsstufe gehabt.

In diesem Jahr wurde bereits ein früherer Mitarbeiter des Geheimdienstes CIA der Verschwörung zur Spionage für China angeklagt, ein weiterer früherer Geheimdienst-Mitarbeiter steht wegen eines ähnlichen Vergehens vor Gericht.