Tschechien

Explosion und Brand in Kohlekraftwerk in Tschechien

In einem Kohlekraftwerk im tschechischen Kolin ist es zu einer Explosion und einem Brand gekommen. Nach ersten Erkenntnissen habe sich Kohlenstaub im Bereich einer Förderanlage entzündet, teilte die Polizei am Montag mit.

Drucken
Teilen
Feuerwehrleute sind in dem Kohlekraftwerk in Kolin im Einsatz. Foto: VÌt ?im·nek/CTK/dpa

Feuerwehrleute sind in dem Kohlekraftwerk in Kolin im Einsatz. Foto: VÌt ?im·nek/CTK/dpa

Keystone/CTK/VÌt ?im·nek
(sda/dpa)

Alle Arbeiter hätten rechtzeitig fliehen können. Niemand sei verletzt worden. Die Flammen griffen auf die Dachkonstruktion über. Auf Fernsehbildern waren dicke schwarze Rauchschwaden zu sehen.

Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot im Einsatz. Ein Hubschrauber sollte die Löscharbeiten unterstützen. Die Anwohner wurden über Lautsprecher aufgerufen, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Die weithin sichtbare Rauchsäule zog nach Angaben der Agentur CTK zahlreiche Schaulustige an.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. Zur Höhe des Sachschadens war noch nichts bekannt. Das Braunkohlekraftwerk erzeugt Fernwärme für zahlreiche Industriebetriebe und mehr als 7000 Haushalte. Zudem wird elektrische Energie produziert. Kolin liegt an der Elbe, knapp 60 Kilometer östlich von Prag.