Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Fotoduell beim G7-Gipfel - Merkel punktet gegen Trump

Wer hat die Hosen an? Fotografien des G7-Gipfels zeigten am Samstag, je nach Herkunft der Bilder, deutlich andere Perspektiven von der deutschen Kanzlerin Angela Merkel und von US-Präsident Donald Trump.
Schlüsselmoment am G7-Gipfel in Kanada: Die vier Bilder erzählen aber je nach Perspektive eine andere Geschichte. (Bild: ATS)

Schlüsselmoment am G7-Gipfel in Kanada: Die vier Bilder erzählen aber je nach Perspektive eine andere Geschichte. (Bild: ATS)

(sda/ap)

Auf seinem Twitter-Account veröffentlichte der deutsche Regierungssprecher Steffen Seibert ein offizielles Foto, das Merkel stehend mit bestimmtem Blick auf Trump zeigte, der wiederum sass und die Arme verschränkt hielt. Es war nach dem Gipfel das klare Favoritenbild. Es wurde bis zum Sonntagmorgen Tausende Male geteilt und war auch online auf vielen Nachrichtenseiten zu sehen.

Ein offizielles Foto des Weissen Hauses dagegen zeigte wie Trump in fast gleicher Situation Einwände erhob, während Merkel, Kanadas Ministerpräsident Justin Trudeau, Japans Ministerpräsident Shinzo Abe und andere zuhörten. Die Sprecherin des Weissen Hauses, Sarah Huckabee Sanders, twitterte mehrere Bilder vom Gipfel.

Die sieben führenden Industrieländer stehen nach dem Treffen in Québec uneins da. Trump zog überraschend seine Unterstützung für die Abschlusserklärung des G7-Gipfels zurück.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.