Der frühere indische Regierungschef Vajpayee ist mit 93 Jahren gestorben

Der frühere indische Premierminister Atal Bihari Vajpayee ist tot. Er sei am Donnerstag im Alter von 93 Jahren nach langer Krankheit in einer Klinik in der Hauptstadt Neu Delhi gestorben, teilte das Spital mit.

Drucken
Teilen
Atal Bihari Vajpayee hat Indien dreimal als Premier regiert, zuletzt von 1999 bis 2004. Nun ist er 93-jährig gestorben. E(Bild von 2003) (Bild: KEYSTONE/EPA/JASON SZENES)

Atal Bihari Vajpayee hat Indien dreimal als Premier regiert, zuletzt von 1999 bis 2004. Nun ist er 93-jährig gestorben. E(Bild von 2003) (Bild: KEYSTONE/EPA/JASON SZENES)

(sda/dpa)

Vajpayee hatte Indien dreimal als Premier regiert, zuletzt von 1999 bis 2004. Er gehörte zu den beliebtesten Politikern und war Mitgründer der regierenden hindu-nationalistischen Partei BJP, der auch Premierminister Narendra Modi angehört. Vajpayee zog sich 2005 aus der aktiven Politik zurück.

Am 11. Juni war Vajpayee mit einem Niereninfekt und anderen Beschwerden in das Hospital All India Institute of Medical Sciences eingeliefert worden. «Trotz grösster Bemühungen haben wir ihn heute verloren», schrieb das Spital in einer Mitteilung. «Wir schliessen uns der Nation in tiefer Trauer um diesen grossen Verlust an.»

Vajpayee hatte das erste Mal 1996 für 13 Tage als Premierminister regiert, zwischen 1998 und 1999 mehrere Monate lang und anschliessend eine volle Legislaturperiode zwischen 1999 und 2004.