Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Früherer US-Präsident Bush konnte Spital wieder verlassen

Der frühere US-Präsident George H.W. Bush ist nach knapp zweiwöchiger Behandlung wieder aus dem Spital entlassen worden. Dem 93-Jährigen gehe es laut seinen Ärzten gut, und er sei froh, wieder nach Hause zurückzukehren, teilte ein Sprecher der Familie am Freitag mit.
Wieder zu Hause: Ex-US-Präsident George H.W. Bush konnte nach einer Blutinfektion das Spital wieder verlassen. (Bild: KEYSTONE/EPA HOUSTON CHRONICLE / POOL/BRETT COOMER / POOL)

Wieder zu Hause: Ex-US-Präsident George H.W. Bush konnte nach einer Blutinfektion das Spital wieder verlassen. (Bild: KEYSTONE/EPA HOUSTON CHRONICLE / POOL/BRETT COOMER / POOL)

(sda/dpa)

Der frühere US-Präsident George H.W. Bush ist nach knapp zweiwöchiger Behandlung wieder aus dem Spital entlassen worden. Dem 93-Jährigen gehe es laut seinen Ärzten gut, und er sei froh, wieder nach Hause zurückzukehren, teilte ein Sprecher der Familie am Freitag mit.

Bush war in einer Klinik seines Heimatorts Houston behandelt worden - zunächst auf der Intensivstation, später wurde er dann auf ein normales Krankenzimmer verlegt. Eine Infektion hatte sich ins Blut des 41. US-Präsidenten übertragen. Wenige Tage bevor Bush ins Krankenhaus gebracht wurde, war seine Ehefrau Barbara im Alter von 92 Jahren gestorben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.