Italien zählt fast 600 Corona-Tote an einem Tag

In Italien ist die Zahl der Corona-Toten innerhalb eines Tages mit fast 600 auf den höchsten Wert seit über einem halben Jahr gestiegen. Binnen 24 Stunden registrierten die Gesundheitsbehörden nach Angaben vom Dienstag 580 Covid-19-Opfer.

Drucken
Teilen
Ein Mitarbeiter des Gesundheitswesens in Schutzanzug arbeitet an einem Kontrollpunkt in Mailand, der nach dem Anstieg der Corona-Fallzahlen eingerichtet wurde, um die Notfallstationen der Krankenhäuser zu entlasten. Foto: Antonio Calanni/AP/dpa

Ein Mitarbeiter des Gesundheitswesens in Schutzanzug arbeitet an einem Kontrollpunkt in Mailand, der nach dem Anstieg der Corona-Fallzahlen eingerichtet wurde, um die Notfallstationen der Krankenhäuser zu entlasten. Foto: Antonio Calanni/AP/dpa

Keystone/AP/Antonio Calanni
(sda/dpa)

Damit starben in dem Land mit rund seinen 60 Millionen Einwohnern seit Februar insgesamt 42 330 Menschen im Zusammenhang mit der Viruskrankheit. Die Zahl der Neuinfektionen lag am Dienstag bei knapp 35 100 Fällen in 24 Stunden. Bei der Gesamtzahl der Ansteckungsfälle wird somit die Marke von einer Million in Kürze erreicht werden.

Seit Freitag versucht die Regierung, die steigenden Infektionswerte mit neuen Massnahmen einzudämmen. Für die Bürger gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 22.00 Uhr bis 5.00 Uhr morgens. Ausserdem schränkt Rom zum Gesundheitsschutz in immer mehr der 20 Regionen derzeit die Bewegungsfreiheit der Menschen weiter ein.