Jugendlicher stirbt an Überdosis an «Knockout»-Party in Sydney

In Australien ist ein 19-Jähriger an einem Musikfestival vermutlich an einer Überdosis Drogen gestorben. Drei weitere Besucher kamen in kritischem Zustand ins Spital, nachdem sie an der Tanzparty im Sydney Olympic Park am Samstagabend zusammengebrochen waren.

Drucken
Teilen
Auch die chemische Partydroge MDMA ist bei einer Besucherin gefunden worden: An einem Festival in Sydney ist ein 19-Jähriger vermutlich an einer Überdosis Drogen gestorben. (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/ALBERTO VALDES)

Auch die chemische Partydroge MDMA ist bei einer Besucherin gefunden worden: An einem Festival in Sydney ist ein 19-Jähriger vermutlich an einer Überdosis Drogen gestorben. (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/ALBERTO VALDES)

(sda/dpa)

Dies teilte die Polizei von New South Wales am Sonntag mit. Rund 18'000 Menschen hatten demnach auf der «Knockout Games of Destiny Dancy Party» im Sydney-Vorort Homebush gefeiert.

Die Behörden machten keinen Angaben dazu, welche Substanzen bei den vier jungen Besuchern zum Kollaps führten. Die Polizei hatte bei mehr als 60 Besuchern Drogen sichergestellt. Dazu zählte auch eine 18-Jährige, die fast 400 Kapseln der chemischen Partydroge MDMA auf sich trug.