Kasachstans Ex-Präsident Nasarbajew mit Corona infiziert

Der frühere Langzeitpräsident Kasachstans in Zentralasien, Nursultan Nasarbajew, hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Der letzte Test sei positiv gewesen, teilte sein Büro am Donnerstag in der Hauptstadt Nursultan mit.

Drucken
Teilen
ARCHIV - Nursultan Nasarbajew, damaliger Präsident von Kasachstan, nimmt am EU-Asien-Gipfel teil. Der frühere Langzeitpräsident Kasachstans in Zentralasien hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Foto: Olivier Matthys/AP/dpa

ARCHIV - Nursultan Nasarbajew, damaliger Präsident von Kasachstan, nimmt am EU-Asien-Gipfel teil. Der frühere Langzeitpräsident Kasachstans in Zentralasien hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Foto: Olivier Matthys/AP/dpa

Keystone/AP/Olivier Matthys
(sda/dpa)

«Es gibt keinen Grund zur Sorge», hiess es weiter. Der 79 Jahre alte Nasarbajew habe sich in Selbstisolation begeben und arbeite aus der Ferne weiter, hiess es. Nasarbajew war im Frühjahr vergangenen Jahres nach fast 30 Jahren an der Macht zurückgetreten. Die Amtsgeschäfte übernahm sein Vertrauter Kassym-Schomart Tokajew.

In der Ex-Sowjetrepublik Kasachstan gibt es nach offiziellen Angaben mittlerweile fast 16 000 Corona-Fälle. Etwa 100 Menschen starben.