Kim Jong Un führt Luftübungen in Nordkorea durch

Nordkoreas Machtinhaber Kim Jong Un hat zwei Luftübungen der Streitkräfte überwacht. Wie die stattliche Nachrichtenagentur KCNA berichtete, habe Kim ein Landetraining von Scharfschützeneinheiten der Luft- und Flugabwehrtruppe der Armee am Wochenende beigewohnt.

Drucken
Teilen
Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un posiert mit Armeeangehörigen während Luftübungen der Streitkräfte. (Bild: KEYSTONE/EPA KCNA)

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un posiert mit Armeeangehörigen während Luftübungen der Streitkräfte. (Bild: KEYSTONE/EPA KCNA)

(sda/reu)

Kim sagte demnach, dass es «notwendig ist, eine Übung ohne Vorankündigung unter den simulierten Bedingungen des realen Krieges» für «Verbesserung der Bereitschaft» der nordkoreanischen Militäreinheiten durchzuführen.

Die USA und Südkorea erklärten am Sonntag, sie würden bevorstehenden Militärübungen verschieben, um die ins Stocken geratenen Gespräche mit Nordkorea wieder anzukurbeln. Die Regierung in Washington dementierte, dass die Verschiebung des sogenannten «Combined Flying Training Events» ein weiteres Zugeständnis an Südkorea darstelle.