Kreuzfahrtschiff rettet Fischer nach etwa drei Wochen auf See

Ein Kreuzfahrtschiff hat zwei Fischer aus Costa Rica nach etwa drei Wochen auf See zwischen Kuba und Jamaika gerettet. Der Chefmeteorologe von Royal Caribbean, James Van Fleet, teilte mit, die Rettung der Männer sei durch die «Empress of the Seas» erfolgt.

Drucken
Teilen
Die im Meer ohne Benzin auf einem Schiff umhertreibenden Fischer aus Costa Rica wurden nach drei Wochen zwischen Kuba und Jamaika aufgegriffen. (Bild: James van Fleet/Twitter)

Die im Meer ohne Benzin auf einem Schiff umhertreibenden Fischer aus Costa Rica wurden nach drei Wochen zwischen Kuba und Jamaika aufgegriffen. (Bild: James van Fleet/Twitter)

(sda/ap)

Das Kreuzfahrtschiff hätte ursprünglich nicht dort sein sollen, habe aber wegen schlechten Wetters eine alternative Route genommen, schrieb Van Fleet über Twitter am Sonntag. Die Rettung sei «ein Wunder».

Fleet informierte, die Fischer hätten Costa Rica verlassen gehabt und hätten seit dem 1. Dezember auf dem Meer getrieben. Die Fischer seien eingeschlafen und ihnen sei das Benzin ausgegangen, als sie versucht hätten, zurückzukehren. Beide seien medizinisch behandelt worden.