Marokkos Mohammed VI. unterzieht sich Eingriff am Herzen

Marokkos König Mohammed VI. hat sich einem Eingriff am Herzen unterzogen. Dabei sei am Sonntag in einer Klinik in der marokkanischen Hauptstadt Rabat eine Herzrhythmusstörung - ein so genanntes Vorhofflattern - behandelt worden, meldete die staatliche Nachrichtenagentur MAP am Montag.

Drucken
Teilen
ARCHIV - König Mohammed VI. von Marokko steht bei einer Treue-Zeremonie im Königspalast in Tetouan in einer Limousine und winkt. Marokkos König Mohammed VI. hat sich einem Eingriff am Herzen unterzogen. Foto: Abdeljalil Bounhar/AP/dpa

ARCHIV - König Mohammed VI. von Marokko steht bei einer Treue-Zeremonie im Königspalast in Tetouan in einer Limousine und winkt. Marokkos König Mohammed VI. hat sich einem Eingriff am Herzen unterzogen. Foto: Abdeljalil Bounhar/AP/dpa

Keystone/AP/Abdeljalil Bounhar
(sda/dpa)

Der Eingriff sei ein «voller Erfolg» gewesen, hiess es weiter. Der 56-Jährige hatte sich demnach bereits im Februar 2018 in Paris einer ähnlichen Behandlung unterzogen. Mohammed VI. hatte 1999 als Nachfolger seines Vaters Hassan II. den Thron bestiegen.