Mehr als 100'000 bestätigte Infektionen in Frankreich

Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen in Frankreich ist auf mehr als 100'000 gestiegen. Es seien rund 103'500 Fälle registriert, sagte Gesundheitsdirektor Jerôme Salomon am Dienstagabend. Mindestens 15'700 Menschen seien seit Beginn der Pandemie gestorben.

Drucken
Teilen
Auch nur ein Mensch, der sich anstecken könnte: der französische Präsident Emmanuel Macron.

Auch nur ein Mensch, der sich anstecken könnte: der französische Präsident Emmanuel Macron.

KEYSTONE/EPA/GONZALO FUENTES / POOL
(sda/dpa)

Einer ersten Analyse zufolge betrug das Durchschnittsalter der Toten 81 Jahre, wie Salomon in Paris sagte. Dazu seien rund 6000 Sterbeurkunden untersucht worden. In 68 Prozent der untersuchten Fälle hätten die Betroffenen Vorerkrankungen am Herzen oder am neurodegenerativen System, schweren Bluthochdruck, Diabetes oder Krebs gehabt, sagte Salomon.

6730 Patientinnen und Patienten mussten den Angaben zufolge auf Intensivstationen behandelt werden. Das seien 91 weniger als am Vortag, erklärte Salomon. Die Zahl sei trotzdem weiterhin sehr hoch, betonte der Gesundheitsdirektor.