Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Mindestens drei Tote bei Schlauchboot-Unglück auf dem Rhein

Bei einem Schlauchboot-Unglück auf dem Rhein sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen, darunter ein sechsjähriges Mädchen aus Deutschland. Ein weiteres Mädchen aus Deutschland wurde nach Angaben der französischen Behörden am Donnerstag vermisst.
Bei einem Bootsunglück in Gerstheim nahe Strassburg F sind drei Personen ums Leben gekommen, darunter ein 6-jähriges Mädchen aus Deutschland. (Bild: Google Maps)

Bei einem Bootsunglück in Gerstheim nahe Strassburg F sind drei Personen ums Leben gekommen, darunter ein 6-jähriges Mädchen aus Deutschland. (Bild: Google Maps)

(sda/afp)

Das Unglück ereignete sich nahe Gerstheim auf der französischen Seite des Rheins. Unter den Toten ist zudem ein Zeuge des Unglücks, der versucht habe, die Insassen des Bootes zu retten. Eine weitere Person wurde den Angaben zufolge ins Spital gebracht.

Nach Angaben der französischen Präfektur Bas-Rhin gehörten die beiden Mädchen zu einer Gruppe von sieben Feriengästen aus Deutschland, von denen sich vier an Bord des Schlauchbootes befanden. Mit den Mädchen sassen zwei Erwachsene rumänischer Nationalität in dem Boot, drei weitere Mitglieder der Gruppe warteten am Ufer.

Auf beiden Seiten des Rheins waren zahlreiche Rettungskräfte aus Deutschland und Frankreich im Einsatz, auch Helikopter und Taucher wurden eingesetzt, wie die Feuerwehr mitteilte. Das Ufer wurde der Präfektur zufolge auf deutscher und französischer Seite abgesucht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.