Mittlerweile eine Million Corona-Infektionen in Europa erfasst

In Europa sind mittlerweile mehr als eine Million Infektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen worden. Bis Sonntagmittag erfasste das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) dort insgesamt 1'018'221 Covid-19-Fälle.

Merken
Drucken
Teilen
Ein temporäres Feldspital für Corona-Patienten in Madrid.

Ein temporäres Feldspital für Corona-Patienten in Madrid.

Keystone/EPA EFE/KIKO HUESCA
(sda/dpa)

Das geht aus Zahlen auf der Webseite der EU-Agentur hervor. Mit Spanien, Italien, Deutschland, Frankreich und Grossbritannien kommen mittlerweile fünf europäische Länder auf sechsstellige Infektionszahlen. Covid-19-Todesfälle gab es europaweit demnach bislang 98'852, davon die meisten in Italien, Spanien, Frankreich, Grossbritannien und Belgien.

Für den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) - das sind die Staaten der EU sowie Norwegen, Island und Liechtenstein - einschliesslich Grossbritannien kam das in Solna bei Stockholm ansässige Zentrum auf 926'333 gemeldete Infektionen sowie 96'779 Todesfälle. Zahlen aus Ländern wie die Schweiz, Russland und verschiedenen kleineren europäischen Staaten werden hierbei aber nicht eingerechnet.

Weil in allen Ländern von einer weit höheren Dunkelziffer ausgegangen wird, geben die Statistiken nicht die tatsächliche Zahl der Infektionen wieder. Dabei spielt vielerorts unter anderem eine Rolle, dass die Testkapazitäten begrenzt sind und Infektionen mit mildem Verlauf nicht erkannt werden.