Nasa kündigt ersten ISS-Ausseneinsatz nur mit Astronautinnen an

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat erstmals einen ausschliesslich mit Astronautinnen besetzten Ausseneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS angekündigt.

Drucken
Teilen
Nasa-Astronautin Christina Koch (im Bild) und ihre Kollegin Anne McClain werden die Raumstation ISS am 29. März vorübergehend für einen Reparatureinsatz ausserhalb der Raumstation verlassen. (Bild: KEYSTONE/EPA/SERGEI ILNITSKY)

Nasa-Astronautin Christina Koch (im Bild) und ihre Kollegin Anne McClain werden die Raumstation ISS am 29. März vorübergehend für einen Reparatureinsatz ausserhalb der Raumstation verlassen. (Bild: KEYSTONE/EPA/SERGEI ILNITSKY)

(sda/dpa)

Die Nasa-Astronautinnen Anne McClain und Christina Koch werden demnach die ISS am 29. März vorübergehend für einen Reparatureinsatz verlassen, sagte eine Nasa-Sprecherin am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Welche Aufgaben die beiden Frauen bei ihrem Einsatz erfüllen müssen, wollte die Raumfahrtbehörde zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen.

In der Vergangenheit haben bereits zahlreiche Raumfahrerinnen Ausseneinsätze an der ISS absolviert - einen nur mit Frauen besetzten Einsatz gab es laut Nasa aber bislang noch nie. Die erste Frau auf ISS-Ausseneinsatz war 1984 Swetlana Sawizkaja, den Rekord hält Peggy Whitson mit zehn Ausseneinsätzen.

Astronautin McClain ist derzeit mit ihren Kollegen Oleg Kononenko und David Saint-Jacques auf der ISS. Koch soll Mitte März mit Nick Hague und Alexej Owtschinin dazukommen. Am 22. März sollen McClain und Hague gemeinsam einen Ausseneinsatz absolvieren.