Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Parteiübergreifende Empörung nach Attacke auf Bremer AfD-Landeschef

Der Bremer AfD-Landesvorsitzende und Abgeordnete des Deutschen Bundestages, Frank Magnitz, ist von mehreren Angreifern attackiert und verletzt worden. Die Tat habe sich am Montagnachmittag nahe dem Theater am Goetheplatz in Bremen ereignet.
Der AfD-Politiker Frank Magnitz ist am Montagnachmittag in der deutschen Stadt Bremen von Unbekannten attackiert worden. (Bild: KEYSTONE/EPA/HAYOUNG JEON)

Der AfD-Politiker Frank Magnitz ist am Montagnachmittag in der deutschen Stadt Bremen von Unbekannten attackiert worden. (Bild: KEYSTONE/EPA/HAYOUNG JEON)

(sda/afp/dlw)

Dies teilte die deutsche Polizei in der Nacht auf Dienstag mit. Es sei von einer politisch motivierten Tat auszugehen. Der polizeiliche Staatsschutz und die Staatsanwaltschaft Bremen leiteten Ermittlungen ein.

Nach Angaben der AfD Bremen wurde Magnitz bei dem Angriff schwer verletzt. Er sei von drei vermummten Männern attackiert worden. «Mit einem Kantholz schlugen sie ihn bewusstlos und traten weiter gegen seinen Kopf, als er bereits am Boden lag», erklärte die Partei. Ein Bauarbeiter sei eingeschritten und habe den Angriff beendet.

In den sozialen Netzwerken wurden Bilder des verletzten Politikers verbreitet. Diese zeigen schwere Verletzungen an der Stirn. Auch äusserten sich zahlreiche bekannte deutsche Politiker zum Vorfall in Bremen. Der Tenor: Die AfD soll bekämpft werden, aber nicht mit Gewalt. Aussenminister Heiko Maas von der SPD twitterte, Gewalt dürfe «niemals ein Mittel der politischen Auseinandersetzung sein».

Der grüne Bundestagsabgeordnete Cem Özdemir, ein scharfer Kritiker der AfD, schrieb: «Auch gegenüber der AfD gibt es keinerlei Rechtfertigung für Gewalt.»

Der neue Generalsekretär der CDU, Paul Ziemiak, schrieb auf Twitter: «Gewalt ersetzt keine Argumente.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.