Rund 1000 Coronavirus-Infizierte in Gefängnis in Texas

Die Coronavirus-Pandemie hat ein Bundesgefängnis in Texas schwer in Mitleidenschaft gezogen. Nach einem Bericht des Senders NBC vom Freitagabend (Ortszeit) infizierten sich 1072 von insgesamt 1798 Insassen der Strafanstalt in Seagoville im Norden des Bundesstaats.

Drucken
Teilen
In einem Gefängnis im US-Gliedstaat Texas sind bereis über die Hälfte der Insassen mit dem Coronavirus infiziert worden.

In einem Gefängnis im US-Gliedstaat Texas sind bereis über die Hälfte der Insassen mit dem Coronavirus infiziert worden.

KEYSTONE/AP/LM Otero
(sda/dpa)

Auch zehn Angehörige des Wachpersonals seien positiv getestet worden. Ein 65-jähriger Gefangener, der eine 14-jährige Haftstrafe wegen Geldwäsche und Drogenvergehen erhalten hatte, sei zudem in dieser Woche an Covid-19 verstorben.

Die Justizvollzugsanstalt in Seagoville ist nach Medienberichten das am schlimmsten vom Coronavirus betroffene Bundesgefängnis in den USA.