Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rund 250'000 Menschen feiern Gay-Pride-Parade in Tel Aviv

Farbenfroh und ausgelassen: Rund 250'000 Menschen haben in Tel Aviv die Gay-Pride-Parade gefeiert. Dies teilte am Freitag die Stadt als Veranstalter mit. Teilnehmer zogen mit Plakaten, Ballons und Regenbogenfahnen durch die israelische Küstenmetropole.
Teilnehmende an der Gay Pride in Tel Aviv (Bild: KEYSTONE/AP/SEBASTIAN SCHEINER)

Teilnehmende an der Gay Pride in Tel Aviv (Bild: KEYSTONE/AP/SEBASTIAN SCHEINER)

(sda/dpa)

Die Teilnehmenden feierten auch 20 Jahre Gay Pride in Tel Aviv und 70 Jahre Unabhängigkeit des Staates Israel. Bei der anschliessenden Party sollte die Gewinnerin des Eurovision Song Contest 2018, Netta Barzilai, auftreten.

Hunderte Polizisten sicherten die Veranstaltung, wie ein Polizeisprecher im Vorfeld mitgeteilt hatte. Es gab keine Berichte über Vorkommnisse. Vor drei Jahren hatte ein ultraorthodoxer Jude auf der LGBT-Parade in Jerusalem ein Mädchen erstochen und sechs weitere Menschen verletzt.

Tel Avivs Stadtpräsident Ron Chuldai sagte am Freitag laut einem Bericht der Nachrichtenseite "ynet": "Wir werden die gesetzlichen Mauern durchbrechen, damit alle Menschen gleich sind."

Mit dem Umzug setzten sich die Teilnehmer und Besucher für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bi- und Transsexuellen (LGBT) ein. Das Motto der Parade hiess diesmal "The Community makes history".

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.