Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Saudische Sicherheitskräfte schiessen Drohne über Riad ab

In Saudi-Arabiens Hauptstadt Riad haben Sicherheitskräfte am Samstag eine Spielzeugdrohne über einem Stadtviertel abgeschossen. Das berichtet die staatliche Nachrichtenagentur SPA.
Putschversuch oder harmloses Flugobjekt: Der Abschuss einer Drohne in Riad hat für viel Spekulationen gesorgt. (Bild: KEYSTONE/AP/HASSAN AMMAR)

Putschversuch oder harmloses Flugobjekt: Der Abschuss einer Drohne in Riad hat für viel Spekulationen gesorgt. (Bild: KEYSTONE/AP/HASSAN AMMAR)

(sda/afp/dpa)

In Saudi-Arabiens Hauptstadt Riad haben Sicherheitskräfte am Samstag eine Spielzeugdrohne über einem Stadtviertel abgeschossen. Das berichtet die staatliche Nachrichtenagentur SPA.

Die Polizei in Riad sprach in einer Stellungnahme von einer "nicht genehmigten" Drohne, die abgeschossen worden sei. Das Flugobjekt befand sich in der Nähe eines der Paläste der saudischen Königsfamilie.

Um 18.50 Uhr MEZ sei von einem Kontrollpunkt im Chusama-Viertel eine ferngesteuerte Drohne entdeckt worden, berichtete amtliche Nachrichtenagentur SPA am Samstag weiter. Das Sicherheitspersonal habe sich "in Übereinstimmung mit seinen Befehlen und Anweisungen" verhalten, hiess es.

Die Mitteilung folgte Videoaufnahmen in sozialen Netzwerken, die einen Kugelhagel in dem Viertel zeigten und Spekulationen über einen möglichen Putschversuch auslösten. Die Regierung schloss jedoch eine grössere Sicherheitsverletzung aus und teilte mit, dass wegen des Vorfalls ermittelt würde.

Überall Feinde

Die Sicherheitsvorkehrungen um die Paläste schienen zuletzt verstärkt worden zu sein. Kronprinz Mohammed bin Salman hatte in den vergangenen Monaten seine sozialen und wirtschaftlichen Reformen vorangetrieben und dabei die Verärgerung religiöser Hardliner in Kauf genommen. Im Oktober hatte ein Mann zwei Wachen am Eingang des königlichen Palastes in der Stadt Jidda am Roten Meer erschossen und drei weitere verletzt.

Saudi-Arabien befindet sich zudem seit 2015 in einem bewaffneten Konflikt mit den Huthi-Rebellen im benachbarten Jemen. Die Rebellen haben wiederholt Raketen auf saudisches Hoheitsgebiet abgefeuert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.